Verein

Die Gründung eines gemeinnützigen Vereines im Herbst 2017 ermöglichte die Errichtung des Klieberpark-Nachbarschaftsgartens. Der Verein hat derzeit 21 ordentliche Mitglieder, da 20 Beete und ein Hochbeet für eine Person mit körperlicher Beeinträchtigung zur Verfügung stehen.

 

Vereinsmitgliedschaft

Voraussetzung, um im Klieberpark-Nachbarschaftsgarten ein Beet bepflanzen zu können, sind ein Wohnsitz in Wien 5 – Margareten, die Volljährigkeit sowie die Aufnahme in den gemeinnützigen Verein Klieberpark-Nachbarschaftsgarten als ordentliches Mitglied.
Die Mitglieder des Vereins Klieberpark-Nachbarschaftsgarten pflegen einen wertschätzenden Umgang miteinander und unterstützen sich gegenseitig bei der Gartenarbeit sowie in organisatorischen Belangen. Außerdem befolgen sie die Regeln der gemeinsam erstellten Gartenordnung.
Bei der Aufnahme neuer Mitglieder wird Wert auf ein positives Miteinander gelegt. Zum gegenseitigen Kennenlernen und zur Beantwortung offener Fragen werden InteressentInnen zu einem der nächsten Vereinstreffen eingeladen.
InteressentInnen werden gebeten, per E-Mail oder telefonisch mit dem Verein Klieberpark-Nachbarschaftsgarten Kontakt aufzunehmen. Der Verein informiert interessierte GärtnerInnen über die Verfügbarkeit freier Beete.
Falls keine freien Beete verfügbar sind, werden Interessierte auf die Warteliste gesetzt.

 

Rotationssystem

Ein Beet darf drei Jahre lang ab Vereinsbeitritt behalten werden, danach kann die Mitgliedschaft durch Los enden. Durch die jährliche Verlosung von zwei Beeten haben neue InteressentInnen die Chance, ein Beet im Klieberpark-Nachbarschaftsgarten zu erhalten. Die Beete aller Mitglieder, welche ihr Beet seit drei Jahren bewirtschaften und im Verein keine Vorstandsfunktion innehaben, werden zur Verlosung freigegeben. Welche GärtnerInnen ihr Beet an Neubewerber weitergeben müssen, entscheidet somit das Los.
Ein Beet, das durch freiwilligen Vereinsaustritt eines ordentlichen Mitgliedes frei wird, wird ehebaldigst nachbesetzt.

 

Vereinstreffen

Die monatlichen Vereinstreffen dienen dem kommunikativen Austausch zwischen den Vereinsmitgliedern. Sie finden meist abends in der entspannten Atmosphäre eines nahegelegenen Lokals statt. Bei den Vereinstreffen finden die Mitglieder Zeit, sich gegenseitig Ereignisse aus dem Garten zu berichten, organisatorische Angelegenheiten zu besprechen und Gartenaktionen oder Feste zu planen.
Die regelmäßige Teilnahme an den Gartentreffen ist erwünscht.

 

Mitgliedsbeitrag

Der Mitgliedsbeitrag beträgt aktuell 100 € für drei Jahre (30 € pro Jahr) und soll die laufenden Kosten, die der Verein zu tragen hat, decken. Inkludiert ist eine einmalige Einschreibgebühr von 10 €, die nicht rückerstattet wird.
Die Kosten für Pflanzen, Dünger, Saatgut etc. hat jedes Mitglied selbst zu tragen.
Um die Mitgliedschaft zu gewährleisten, ist der Betrag von 100 € innerhalb von 14 Tagen ab Zustimmung durch den Verein auf das Vereinskonto einzuzahlen.

 

Bezirksvorstehung - Wien 5 - Margareten - Logo

Unser Nachbarschaftsgarten entstand mit freundlicher Unterstützung durch die Bezirksvorstehung Margareten
und durch die Gebietsbetreuung Stadterneuerung des 5. Wiener Gemeindebezirks.